Wie bereits vor einem Jahr gehen aktuell die Synchronuhren wieder nach. Am 11.01. waren es bereits 80 Sekunden. Das fing ~24h vor dem 49,8 Hz-Ereignis an. Kurz danach ging es dann langsam
wieder aufwärts. Die aktuelle Netzzeit kann auf www.swissgrid.ch eingesehen werden. Anscheinend speist wieder ein Partner weniger Strom in das europäische Verbundsystem ein, als zugesagt.

Update 14.01.19: Die Abweichung ist bereits wieder auf -20.709 s zurückgegangen. Hier dürfte wohl auch der Schock vom Donnerstag gewirkt haben.

Update 16.01.19: Die Abweichung ist wieder behoben und liegt im 10 Uhr bei ~ 4 Sekunden.

Update 24.01.19: Die Abweichung beträgt wieder über 30 Sekunden.

Update 25.01.19:

Eine sehr interesaante Darstellung bietet auch gridradar.net an. Demnach dürfte dieses Ereignis sehrwohl auch mit dem 10. Jänner zusammenhängen.

190125 - Netzzeitabweichung in Sekunden

 

Quelle: www.saurugg.net